Impressum  |  

Sie sind hier: 

>> Startseite 

 

________________________________________

 

Zu den aktuelle Ausstellungen in Wien

 

Kunstausstellungen: Highlights im Juli & August

 

Wien bietet qualitativ hochwertige Kunstausstellungen in den bekannten Häusern. Darüber hinaus eine Vielfalt von moderner Kunst von weniger Bekanntem. Wir versuchen Kunstinteressierten, Künstlern und Wien Besuchern einen Überblick zu geben. Der Schwerpunkt liegt auf moderner Kunst in Wien im Juni und Juli.

Zu den Wien Kunst Highlights zu den Kunst-Highlights in diesem Monat

 

Iv Toshian Galerie Vietelneun Neuheiten II Galerie bei der Albertina

 

 

Zur Übersicht aktueller Galerie-Ausstellungen in Wien

 

kunstausstellungen Galerien mit moderner Kunst

 

zu den Galerien mit moderner Kunst zum Kaufen in Wien übersichtlich auf 23 Stadtbezirke aufgeteilt

________________________________________

 

Nachruf Maria Lassnig

zum Artikel Nachruf Maria Lassnig - die bedeutenste Malerin der Gegenwart in Österreich

 

Nachruf Hans Hollein

zum Artikel Nachruf Hans Hollein - einer der ganz großen in der Kunstgeschichte

Hans Hollein, Vulcania - Auvergne

Hans Hollein, Vulcania - Auvergne Frankreich, 2002

________________________________________

 

Sind Künstler und deren Nachfahren in Europa an jedem Kunstwerkverkauf beteiligt?

 

Jain: Das EU-Harmonisierung von 2006 gilt bis zu 70 Jahre nach dem Tod des Künstlers für 28 EU-Mitgliedsstaaten. Der Schwellenwert pro Werk liegt bei der Verkaufssummen von über € 2.500,-. Dies gilt nicht, wenn zum Beispiel eine Stiftung ein Kunstwerk an eine Regierung verkauft oder bei Privatverkäufen.

________________________________________

 

Putin & moderne Kunst in Russland?


Putin besucht für wenige Stunden Wien, da stellt sich doch auch die Frage: Wie schaut es mit moderne Kunst in Russland aus? Putins Forderung nach „geistiger, kultureller und nationaler Selbstbestimmung“ grenzt ab mit dem Ziel "Identität stiften und Traditionen bewahren". Besonders schwer haben es deshalb neue, nicht patriotische Künstler in Russland: Gefängnis, Geldstrafen und soziale Ausgrenzung sind Usus. Der Multikulturalismus ist out, dafür ist eine strikte Abgrenzung vom Westen Programm. Und es geht noch weiter: Für viele Russen ist die EU der Feind. Wir sind die „Faschisten“, bei denen man für Geld wirklich alles kaufen kann – schöne Immobilien am See, Kitzbühel und Wien, Politiker, Kunst, Gesundheit.
Österreich – für den wohlhabenden Russen eine sichere Shopping-Mall mit freundlichem Bedienungspersonal?
Weder von Machthunger noch Mangel angetrieben: Wie geht die österreichische Kunst mit der Ausgrenzung um? Sollte die moderne Kunst in Wien über „Identität“ reflektieren? Für wen ist ein „selbstbestimmendes Kunstwerk“ bestimmend? Welche Brücken kann die Kunst in einer Krise bauen, welche Hoffnung kann sie für Unterdrückte stiften?

DS, Juni 2014

________________________________________

 

Kunstvolle Engerlwirtschaft auf Kosten des Kirchenbeitrages?

 

Dompfarrer Faber wohnt mit Blick auf den Wiener Stephansdom. Bei Bedarf zieht er einfach das Kunstrollo hinunter zum Artikel

(besonders gut sind die Kommentare zum Artikel).

 

 

Galerie bei der Albertina

Galerie bei der Albertina Lobkowitzplatz 1 / Ecke Gluckgasse, 1010 Wien

 

Neuheiten im Frühling

Katalog-Download "Neuheiten im Frühling"


In 40 Jahren schaffte es die Galerie von einem Eck-Gassen-Lokal zu einer Galerie mit rund 300 m² Schaufläche auf drei Ebenen. Auch inhaltlich entwickelte sich das Galerieprogramm stetig weiter: Lag der Fokus anfangs auf bildender und angewandter Kunst des Wiener Jugendstils, der Wiener Werkstätte und der klassischen Moderne sind zu dieser Konstante über die Jahre Aspekte der zeitgenössischen Kunst hinzugekommen. Das heutige, breite Spektrum der Galerie – Malerei, Bildhauerei und Design des 20. und 21. Jahrhunderts – stellt eine Besonderheit in der Kunsthandelsbranche in Wien dar.

Neben Bildern, Skulpturen, Designobjekten und Möbeln wird bei der aktuellen Ausstellung der Schwerpunkt auf Papierarbeiten und Druckgrafiken gesetzt.

zur Ausstellung

________________________________________

 

Belvedere, Winterpalais & 21er Haus: Jahrespressekonferenz


2013 eines der erfolgreichsten Jahre in der Geschichte des Museums.

Mit insgesamt rund 960.000 Besuchern im Belvedere, Winterpalais und 21er Haus verzeichnete das Museum 2013 eines der erfolgreichsten Jahre in der Geschichte der Österreichischen Galerie Belvedere.

________________________________________

 

Kunst im öffentlichen Raum in Wien 1968 - 2012


Kunst in Wien

________________________________________

 

Der lange Weg einer Galerie

Für einen Rückblick zum diesem Thema empfehlen wir die Diplomarbeit von B. Sauer: "Der lange Weg zur Galerie in Wien", die ausführlich die letzten 70 Jahre dokumentiert.

________________________________________

 

Rechnen sich Kulturförderungen für den Steuerzahler?

Geförderte Einrichtungen in Wien und ihre ökonomische Wirkung

________________________________________

 

Anzeigen: Frau Merkel, Redaktion: Spornitz

Tel. +43-1-81 58 428